top of page

Unsere Geschichte

Meine Arbeit ist meine Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden Tag. Sie bringt mich dazu, an jeder neuen Herausforderung zu wachsen und so neue Ziele zu erreichen. Doch wie kam es zu all dem?


Basteln war schon immer mein Ding, ich war nicht wie jedes Mädchen, dass Handarbeiten liebte, häkeln, sticken, stricken oder nähen war so gar nicht meins. Ich war der grobe Type, sägen, bohren, fräsen, hämmern usw. das war mein Ding. Ich quälte mich in der Schule vor der Nähmaschine und noch heute sind wir keine Freunde... Das was gemacht werden muss, wird gemacht aber das wars dann auch schon.


Ja im Jahr 2012 habe ich dann zu meinem Geburtstag außergewöhnliche Ohrringe erhalten, es waren Upcycling-Ohrringe aus alten Kaffeekapseln. Ich das das damals soooo lässig, also musste ich das probieren. Mit meiner Mama fuhr ich ins Bastelgeschäft "Bastelstern" in Zogelsdorf (kann ich nur wärmstens empfehlen, es gibt echt viel Auswahl und ist total nett dort) und wir kauften alles was ich brauchte. Und schon legte ich los...


Tja ich kanns heut gar nicht mehr genau sagen, aber es waren damals schon viele, sehr viele Schmuckstücke. Ich belagerte den Keller meiner Eltern, aus dem Bügelzimmer meiner Mutter wurde mein Bastelzimmer. Eines Tages kamen meine Eltern auf die Idee meine Werke zu verkaufen, damit wieder mehr Platz im Keller war und ich mir nebenbei was dazu verdienen konnte.


So habe ich dann letztendlich im Jänner 2013 ein kleines Unternehmen angemeldet um meine Werke offiziell verkaufen zu dürfen. Und von da an nahm alles seinen Lauf. Ausstellungen in Lokalen, Weihnachtsmärkte, Ostermärkte, einen kleinen Verkaufsraum in Ziersdorf. Meine Produkte veränderten sich, doch Upcycling war immer im Vordergrund.


Im Jahr 2017 haben wir uns für ein Haus in Maissau entschieden, und damals richtete sich die Maklerin an meinen Mann und sagte "Das Erdgeschoß wäre perfekt für ein Hobby oder eine Bastelwerkstatt", und plötzlich ratterte es in meinem Kopf, ich wusste, dass wäre perfekt.


Ja und so bekam ich quasi mein eigenes Reich, mittlerweile ist es ein ganzes Geschoß...


Leider blieb aber der Andrang und Erfolg aus. Grund dafür war das jahrelange basteln mit den Kaffeekapseln. Niemand nahm mich ernst oder tat es ab mit "die hat ja eh nur Dinge aus den Kapseln, da brauch ma nicht hinschauen". Auf Märkten sah man dann, dass ich auch andere Dinge hatte und da waren dann irritierende Blicke dabei.


Und bei den Offenen Tagen der Ateliers im Jahr 2021 - mitten in der Pandemie, fanden dann doch ein paar zu mir und ich bekam einen Großauftrag. Ich durfte Taschen für eine Gewerkschaft machen und dieser Auftrag öffnet mir plötzlich neue Türe. Ich habe mir einen Plotter zugelegt und damit fing eine große Veränderung an. Denn dieses Schmuckstück ermöglicht mir viel mehr.


Jetzt steht nicht nur Upcycling, sondern auch Personalität und Individualität an erster Stelle. Dass ich deshalb Namen, Logo und das gesamte Auftreten verändert habe, passierte irgendwie von allein. Denn ich wusste, dass ich neue Wege gehen kann und manchmal muss man gewisse Opfer bringen.


Mit Nathoma Collection gehe ich einen Schritt nach vorne und nutze die Chanche der aufgehenden Tür. Nathoma steht für unsere Familie: NAtascha THOmas und MArcel. Mir war es wichtig, einen Namen zu finden, mit dem wir uns in Verbindung bringen können, einfach ein uns. Eine Familie die zusammen hält, die aufeinander Acht gibt und immer für einander da ist. Die Katze war von vornherein klar, denn wir sind einfach Katzenmenschen und lieben unsere beiden Stubentiger.


Tja und nun gehe ich meinen Weg! Neue Produkte, neues Auftreten, neue Aufträge, neue Farben,.... Weg von dem voreingenommenen.


Und ich bin glücklich damit!

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Leben kann so anders werden....

Wir leben in den Alltag hinein, täglich das selbe! Täglich diese Routine, diese Hektik, kaum Zeit für irgendwas, alles läuft nur so davon... Genießen wir es ? Achten wir auf die wichtigen Dinge im Leb

Was sich so tut.... ?!

Normalerweise bin ich jemand der regelmäßig und gern so ein bisschen niederschreibt was sich so tut und was los ist. Doch ich hab es einfach nicht geschafft... Sooo oft habe ich mir vorgenommen mal wi

Fazit der letzten Monate

Ich habe gerade gesehen, dass mein letzter Blog schon ein Weilchen her ist... eigentlich untypisch für mich, denn ich liebe es meine Gedanken schriftlich los zu werden. Doch ganz ehrlich irgendwie hab

Comments


bottom of page