top of page

Fazit der letzten Monate

Ich habe gerade gesehen, dass mein letzter Blog schon ein Weilchen her ist... eigentlich untypisch für mich, denn ich liebe es meine Gedanken schriftlich los zu werden. Doch ganz ehrlich irgendwie habe ich nicht wirklich Zeit gefunden.


Die letzten Monate waren eine etwas streßige Zeit, es ging irgendwie in allen Bereich rund - zum Teil aber auch ein schöner Streß muss ich gestehen. Ich hab aufgehört zu zählen wieviele Bestellungen ich die letzten Monate raus gehauen habe - immer wenn ich mir dachte, dass es vielleicht etwas ruhiger wird, trudelten schon die nächsten rein. Und da ein paar größere Aufträge für Feuerwehren, Gemeinden und andere Vereine dabei waren - war das schon ein wenig eine Herausforderung. Denn neben diesen Dingen mussten auch noch unzählige Bestellungen von Privatkunden fertig werden. Denn egal ob Hochzeiten, Schul- und Kindergartenabschluss bis hin zur Pensionierung von Kollegen war alles dabei. So viele unterschiedliche Dinge innerhalb weniger Monate durfte ich noch nicht zaubern - es war eine mega geniale Zeit!


Genau die letzten Monate zeigten mir, dass ich die richtige Entscheidung getroffen haben und mich nichts glücklicher macht, als das was ich tue!


Leider, gab es aber auch immer wieder ein paar Rückschläge und negative Ereignisse oder Vorkommnisse - privat als auch beruflich. Bestellungen wurden nicht bezahlt, oder nach Fertigstellung dann noch nicht mehr gebraucht, es wurden Termine für Abholungen vereinbart aber nie wahrgenommen - das führte mich dazu Abholzeiten einzuführen. Seither funktioniert es eigentlich relativ gut, einige Dinge liegen leider noch immer, aber ja. Dann wurden gezielte Zeiten eingeführt zu denen ich erreichbar bin, denn auch da gabs immer wieder Probleme und Unverständnis mancher Kunden warum ich gegen Mittag nicht an mein Telefon gehe... zum Teil bombadiert - während ich mein Kind vom Kindergarten abhole und dann in der Küche stehe und koche. Es gibt Zeiten die mir heilig sind und Mittag gehört dazu. Marcel erzählt so gern vom Kindergarten und diese Zeit möchte ich ihm einfach schenken, das ist seine Zeit und ganz ehrlich um 12:00 Uhr muss ein Anruf oder zig Nachrichten ja auch nicht sein oder?!


Manchmal verärgert man dann auch leider Kunden, wenn man nicht erreicbhar ist - oder ihnen erklärt, dass es Mittag ist und man sich melde sobald man Zeit hat. Dass dies mit den Worten "das wird kein positives Feedback" endet - war vorauszusehen, aber ganz ehrlich, es ist mir egal.


Ich tue das alles hier, weil ich es liebe, weil es mir Spaß macht und weil es mir so ermöglicht, bei Marcel zu Hause sein. Er muss dadurch nicht länger im Kindergarten bleiben oder danach in eine Betreuung, ich bin da für ihn. Er darf jeden Tag viel Zeit mit Mama verbringen und das ist das was mir wichtig ist. Mein Kind!


Oft höre ich auch, dass ich so mein Unternehmen nicht führen kann... Und ich frage mich dann, und warum nicht? Ich bin nicht jemand, der hier mit biegen und brechen versucht selbstständig zu bleiben und davon leben zu können - ich sehe das irgendwie etwas locker. Für manche vielleicht zu locker. Und nun kommen hier ganz ganz ehrlich Worte von mir (und auch dafür werde ich bestimmt wieder verurteilt, weil ich das so öffentlich kommuniziere - aber ich habe aufgehört nur das zu sagen, was man hören will): Ich muss nicht selbstständig sein, ich muss das nicht machen - ich find es mega cool, dass es so ist und ich liebe es - es macht Spaß, es ist mein Traum... Aber ganz ehrlich, ich bin nicht darauf angewiesen - wenn es nicht mehr klappt und wenn es sich nicht mehr rendiert, dann geht diese Ära zu Ende. Egal ob in drei Monaten, 5 Jahren oder erst wenn ich in Pension gehe - ich setze mich hier nicht unter Druck und ich lasse mich auch nicht unter Druck setzen nur weil ich vielleicht einen Kunden verliere.


Sollte die Nachfrage zurück gehen, keine bzw. wenige Bestellungen kommen, dann fahre ich mein Business einfach wieder ein Stückchen runter - dann gehe ich wieder arbeiten und verdiene mir mit den Produkten einfach etwas dazu :) Dann ist es so wie früher... ein Hobby das ein Taschengeld einbringt.


In der heutigen Zeit wo alles teurer wird, wo man sich schwer tut über die Runden zu kommen - das ist auch bei uns so. Bin ich dankbar, dass meine Produkte so großen Gefallen finden, dass man zu mir kommt! Denn wo beginnt man zu sparen? Bei Dingen die Luxus sind - wir machen es ja nicht anders....


Ja ansonsten ist es so ein Auf und Ab - Gesundheitlich ist auch so ein wenig der Wurm drinnen - ich hoffe sehr, dass sich hier nach dem nächsten Arzttermin eine Verbesserung zeigt, wobei mir mein Bauchgefühl irgendwie etwas anderes sagt. Im Kindergarten gehen gerade die Feuchblattern um - in der Ferienbetreuung - toll oder? Marcel geht noch 2 Wochen in den Kindergarten, dann ist Urlaub. Ich bin gespannt ob wir den knicken können weil er sie auch bekommt - lassen wir uns mal überraschen.


Ich freue mich dann auch schon ein bisschen auf Auszeit, denn dieser geregelte Urlaub geht mir schon ein wenig ab. So macht man hinter sich die Türe zu und hat zwei Wochen Urlaub - das gibts hier leider nicht... Denn man hängt ja trotzdem irgendwie dran und da die Firma im Haus ist, sieht man die Dinge dann auch ;) ganz Abschalten kann ich nicht, denn das wäre nicht ich und ich werde es auch nicht schaffen, mal eine Woche nichts zu tun - das bin auch nicht ich. Aber die Zeit die wir unterwegs sind und Ausflüge machen gehört nur uns, das hab ich mir fest vorgenommen! Deshalb gibts auch den ganzen August keine gereglten und fixen Öffnungszeiten und Abholzeiten - die gelten dann nicht. Es geht dann nur noch nach terminlicher Vereinbarung. Ab September bin ich dann in gewohnter Weise wieder für euch da!


Ja ich denke - das war so ein bisschen ein Einblick der letzten Monate! Es freut mich übrigens sehr, dass auch die neue Homepage sooo mega bei euch ankommt :) In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sommer!

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

... die neue Homepage

Tja warum macht man das? Warum erstellt man eine neue Homepage? Wieso tut man sich die Arbeit an und stellt zwischen 70 und 80 Produkte nochmal online? Ganz einfach - weil es notwendig ist! Sind wir u

Oooh, wie cool - du bist selbstständig...

Ach ja, wie oft höre ich diese Worte... oder "ach ihr Selbstständigen habt es ja gut" aber auch "na da kann man eh so oft nix tun und frei haben wie man möchte". Aber was hinter dem Wort selbstständ

Eine Ära geht zu Ende...

Beginnen möchte ich als kleine Einleitung wirklich ganz weit vorne... Im Jahr 2012. Denn dieses Jahr veränderte mein Leben, ich habe zum Geburtstag tolle Ohrringe aus alten Kaffeekapseln bekommen un

Comentarios


bottom of page