top of page

Das verrückte Weihnachtsgeschenk

Aktualisiert: 21. Apr. 2023

Seit mein Mann und ich zusammen sind bekomme ich jedes Jahr etwas zu Weihnachten. Einmal ist es mehr, dann wieder weniger, doch er überlegt sich jedes mal etwas Neues. Er macht sich wirklich Gedanken und kauft nicht einfach irgendwas, sondern er besorgt sinnvolles, spannendes und etwas tolles.


Bis jetzt gab es noch nichts, dass irgendwie ein Blödsinn oder so gewesen wäre. Im Vorjahr hab ich einen mega warmen Parka bekommen, das Jahr davor gabs einen Dysson Föhn und und und.


Für mich persönlich war ja der Föhn schon wahnsinn. Ein mega geniales und geiles Teil, für mich nicht mehr toppen. Denn ganz ehrlich, was könnte da noch kommen?!


Das er aber nochmal eine Schippe drauf setzt und das Geschenk heuer den Föhn in die Ecke drängt hätt ich bei Gott nicht gedacht. Unmöglich.


Ausgemacht war ja, dass er mir die Business Edition meines Plotterprogramms zahlt, damit ich mehr und besser arbeiten kann. Mehr wollte ich nicht, ich war da schon mega dankbar, denn billig ist auch was anderes. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass er noch etwas kauft, doch als ich dem Christkind beim Einpacken der Geschenke half, merkte ich, dass mir ein Papier fehlte. Also gestand er mir, dass er noch etwas für mich hat und das Papier genommen hat...


Ich hab ja mit allem gerechnet, wirklich mit allem, ich ging von der Kleinigkeit aus, aber als ich die beiden Packerl aufmachte, war Ostern, Weihnachten, Geburtstag, Muttertag und was weis ich noch alles. Denn da Stand echt die Mug Press mit Folien und Tassen untern Baum.


Dieses Teil hab ich mir schon ein paar mal angekuckt, denn selber Tassen gestalten ist ja schon was tolles, aber auch hier spielte der Preis wieder eine Rolle. Und war letztendlich auch der Grund warum ich nein sagte. Ich bin aktuell in Karenz, verdiene nur durch Gonis mein Geld und da sind rund € 200,00 schon eine große Summe, zumal mit Ende Jänner 2022 auch der Restbetrag meines Autos bezahlt werden muss.


Ja was soll ich sagen, ich bin einfach aus dem Häuschen.... Obwohl ich mittlerweile schon die vierte Tasse gepresst hab, ist es dennoch immer wieder ein Erlebnis.


Er ist und bleibt einfach der beste Mann auf der Welt! Er hilft und ermöglicht mir Dinge, die mein Leben verändern, die mir Türen öffnen. Ohne seine Hilfe und Unterstützung wäre ich nie so weit gekommen. Eigentlich verdient er ja nen Orden find ich!!


Tja die Presse hat dann meine Frage wegen einem Mini-Schneidplotter erübrigt, denn den hab ich mir dann mit dem Weihnachtsgeld geleistet, da ich ja Markentechnisch einen anderen Plotter habe und das gestalten der Tassen hier leider nicht möglich waren. Somit stehen nun insgesamt drei Plotter, zwei Heizpressen, die Tassenpresse und ne Menge Material im Büro.


DANKE mein Schatz !!!

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fazit der letzten Monate

Ich habe gerade gesehen, dass mein letzter Blog schon ein Weilchen her ist... eigentlich untypisch für mich, denn ich liebe es meine Gedanken schriftlich los zu werden. Doch ganz ehrlich irgendwie hab

... die neue Homepage

Tja warum macht man das? Warum erstellt man eine neue Homepage? Wieso tut man sich die Arbeit an und stellt zwischen 70 und 80 Produkte nochmal online? Ganz einfach - weil es notwendig ist! Sind wir u

Oooh, wie cool - du bist selbstständig...

Ach ja, wie oft höre ich diese Worte... oder "ach ihr Selbstständigen habt es ja gut" aber auch "na da kann man eh so oft nix tun und frei haben wie man möchte". Aber was hinter dem Wort selbstständ

Comments


bottom of page